Sizilianer, Der

Sizilianer, Der
USA 1987
Regie Michael Cimino
Darsteller Christopher Lambert, John Turturro, Terence Stamp u.a.
Sprachen Deutsch, Englisch DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel Deutsch
Bildformat 1.85:1 (16:9)
Filmlänge ca. 146 min
Koch Media GmbH - DVD



Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs schwingt sich ein Mann mit seiner Bande zum Retter der Armen und Entrechteten und zum Kämpfer für die Unabhängigkeit seiner Heimat auf: Salvatore Guiliano (Christopher Lambert) - der Sizilianer. Indem er den Reichen nimmt und den Armen gibt, wird er von der einfachen Bevölkerung wie ein Held verehrt, gerät allerdings auch zwischen die Fronten von Mafia, Politik und Kirche, denen sein segensreiches Wirken zunehmend ein Dorn im Auge ist. Mit tragischen Konsequenzen...


Michael Cimino hatte 1974 mit "Die Letzten beißen die Hunde" (Thunderbolt and Lightfoot) ein fantastisches Regie Debüt, was dann zu seinen Meisterwerk "Die durch die Hölle gehen" (The Deer Hunter) führte. Danach kam es mit „Heaven’s Gate“ der die Schattenseiten der Geschichte der Einwanderer in den USA zeigt. Cimino guter Ruf war dahin, sein nächster Film, der grandiose „Im Jahr des Drachen“ (Year of the Dragon) wurde zu Unrecht verrissen, und hat heute endlich den verdienten Kultstatus. Cimino, sein letztes episches, klassisch-großes Erzählkino „Der Sizilianer“ (The Sicilian) hatte durch diese Vorgeschichte nicht die Chance die er verdient hatte.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von DER PATE-Autor Mario Puzo zeigt Cimino hier sein ganzes filmisches Können und setzt dem "sizilianischen Robin Hood" ein in jeder Hinsicht episches filmisches Denkmal. Noch dazu wird diese "wunderschöne Räuberballade" (epd Film) geschmückt mit einer Traumbesetzung aus Christopher Lambert (HIGHLANDER), John Turturro, Terence Stamp und Barbara Sukowa. Cimino hat in dieser Geschichte zwischen Verbrechen und Politik; Freundschaft und Familie alles richtig gemacht. Alleine die erste Szene als Salvatore Guiliano zu den Waffen greifen muss, und zum geächteten wird, stimmt perfekt mit Erzählungen und Fotos der Ereignisse überein. Um nichts falsch zu verstehen, „Der Sizilianer“ ist keine 100% Erzählung der Ereignisse, der Film wie auch Mario Puzo Roman, nehmen sich die notwenigen Freiheiten und eine tragische wie heldenhafte Geschichte zu erzählen. Auch wenn „Der Sizilianer“ bei weiter nicht an das Meisterwerk „Der Pate“ heranreicht, ist es doch fantastisches Erzähl Kino von feinsten, Spannung und Unterhaltung vom Feisten
Extras Trailer, Bildergalerie

Kontakt Impressum