The Last of Us: American Dreams

The Last of Us: American Dreams

The Last of Us: American Dreams
von Faith Erin Hicks, Neil Druckmann
17x26, Softcover, ,
104 Seiten, Preis: 14,80 €
ISBN 978-3-86425-203-7
Cross Cult

Der Prequel-Comic zum Game-Hit!
Der Ausbruch eines parasitären Pilzes, dem Ophiocordyceps unilateralis, hat vor 19 Jahren den Großteil der Weltbevölkerung infiziert und ausgelöscht. Eine Handvoll Menschen konnte innerhalb weniger Quarantänezonen überleben und kämpft täglich um ihr Überleben, denn der Pilz stellt auch weiterhin eine Gefahr dar. Jeder Lebende, der von ihm befallen wird, ist in kürzester Zeit von Pilzgeschwüren im Gesicht überwuchert, seine Gehirnaktivität lässt nach, er verliert seine Menschlichkeit, wird aggressiv und für seine Umwelt überaus gefährlich.
Die 13-jährige Waise Ellie - die Heldin des gleichnamigen PS3-Spiels THE LAST OF US, wird in diese gewaltsame und bedrohliche Welt hineingeboren. Sie lebt seit kurzem in der Bostoner Quarantänezone, eine der letzten ihrer Art, und steckt ständig in Schwierigkeiten, da sie keinen Respekt für das Militär hat. Mit 13 Jahren muss sich jede Waise entschieden, ob sie eine Ausbildung in der Militärschule absolviert oder auf sich allein gestellt versucht, zu überleben. Zum Glück lernt sie die 15-jährige Rebellin Riley kennen, die ihr aus der Klemme hilft und bei ihren neuen Militärfeinden eine wertvolle Unterstützung ist. Gemeinsam erkunden sie nicht nur die angeblich sichere Schutzzone, sondern auch die von unzähligen Gefahren bevölkerte Außenwelt.

Die Vorgeschichte zum PS3-Spiel THE LAST OF US wurde von Naughty Dog Creative Director Neil Druckmann (UNCHARTED 2) mit Hilfe der Comickünstlerin Faith Erin Hicks (DEMONOLOGY 101, THE ADVENTURES OF SUPERHERO GIRL) geschrieben, die den Comic in ihrem ganz eigenen Indie-Stil auch gezeichnet hat. Ein ungewöhnlicher Game-Comic zu einem außergewöhnlichen Spiel.

Auch wenn man nicht der typische Gamer ist, kommt man nicht an den Anzeigen von THE LAST OF US vorbei. Dass es auf die Neugierde groß´, ob es sich hier um einen typischen Game Comic handelt, oder um eine ausgefeilte Story die sich an Charakteren des Games orientiert, aber eigenständig bestehen möchte. Der Comics angesiedelt ca. ein Jahr vor dem Ereignissen im Spiel, stellt Ellie’s Charakter in den Mittelpunkt. Doch leider muss man sagen ist die Story etwas dünn, dieses fast auswechselbar mit der grundstory von Resident Evil. Überraschungen, oder totaler Eigenständigkeit gibt es leider nicht. Die Zeichnungen sind zwar gut, erinnern aber immer ein wenig am Manga oder Cartoon Charaktere. Schade, irgendwie war die Erwartung an THE LAST OF US viel höher. So ist es doch nicht mehr als ein weiterer Game Comic.

Kontakt Impressum DSGVO Cookie-Richtlinie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren