Bald sind wir wieder zu Hause

Bald sind wir wieder zu Hause
von Jessica Bab Bonde, Peter Bergting
16x24, HC, 4c, 104 Seiten
ISBN: 978-3-966581-78-3
20,00 €
Cross Cult

Die Geschichte von sechs Kindern, die Europas Abfall in die Tyrannei erlebten
Rechtsextremismus und Antisemitismus haben in Europa wieder Fuß gefasst. Geschichten, wie die in diesem Band versammelten, erinnern uns daran, den Horror des Holocaust niemals zu vergessen. Bald sind wir wieder zu Hause schildert die Erlebnisse von sechs Überlebenden des Naziterrors auf Basis von Interviews.

Enteignet, von ihren Angehörigen getrennt und ihrer Menschenwürde beraubt, durchlebten sie die Angst und Verfolgung im Ghetto. Sie erlitten die Entmenschlichung, den Hunger und die Entkräftung in den Konzentrationslagern und waren Zeugen des industriellen Massenmordes in den Vernichtungslagern.
Ein beeindruckendes Plädoyer gegen das Vergessen.
Zeitzeugen aus Konzentrationslagern sind immer wieder gefragt aber meistens geht es immer um das Gesamtbild der Katastrophe des 20 Jahrhundert.

Solche die Kinder und Jugendlichen und ihre persönlichen Einzelschicksale in diesen Details erzählten, waren mehr als selten.
„Bald sind wir wieder zu Hause“ geht grade deshalb so unter die Haut, weil es keine Anonymen Gruppen sind, sondern Einzelschicksale die einen wirklich berühren.
Die Zeichnungen die fast schon klassisch anmuten, benötigen hierbei auch keine Blut und Gewalt Exzesse, beschönigt wird aber kein Panel.

Ein Schönes Buch, das besonders auch jüngeren Lesern ans Herz gelegt sei, die nicht so vertraut sind mit der jüngeren deutschen Geschichte.

Kontakt Impressum DSGVO Cookie-Richtlinie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren