El Chapo - Staffel 1

El Chapo - Staffel 1
Darsteller: Humberto Busto, Alejandro Aguilar
Regisseur(e): Ernesto Contreras, Jose Manuel Cravioto
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Spieldauer: 420 Minuten
Polyband/WVG

Die Serie umfasst die Geschichte des berüchtigten mexikanischen Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman, der 2015 Schlagzeilen machte, als er aus seinem Gefängnis flüchtete. 1985 begann er seine kriminelle Karriere als kleines Mitglied des Guadalajara-Kartells und stieg zum gefürchteten Gangsterboss auf.

El Chapo hatte den Schlüssel gefunden, der die Tür zu den oberen Rängen des Drogenhandels öffnete - kolumbianisches Kokain. Während die große Mehrheit seiner Kollegen immer noch mit Marihuana handelte, sah er in dem weißen Pulver eine Chance, die höchsten Ebenen der Macht zu betreten: den Kreis, der sich aus Bossen des Guadalajara-Kartells zusammensetzt.
Durch den Erfolg von Narcos hat man sich bei Netflix mit „El Chapo“ an die jüngste Drogen Geschichte Mexikos gewagt. Eine Geschichte die in ihrer Aktualität von der Realität eingeholt wurde. Vor wenigen Tagen wurde Joaquin "El Chapo" Guzman in New York in allen zehn Anklagepunkten schuldig gesprochen. Auch wenn es das Strafmaß erst in ein paar Monaten gibt, wird er wohl den Rest seines Lebens im US-Knast verbringen, es sei dann er bricht aus.
Während des Prozesses kam es dann auch zu einen Sich kontakt zwischen den Echten Joaquin "El Chapo" Guzman und seinen Darsteller in der Netflix Serie. Eine Begegnung, auf die der Angeklagte lächelte und winkte.

Diese Reaktion zeigt wie dicht die Serie sich an der Realität bewegt, auch wenn es sicherlich einige dramaturgische griffe gibt. Die erste Staffel beginnt mit seinem Einstieg ins Drogen Geschäft und seinen Skrupellosen Aufstieg zu Nummer eins.

El Chapo gibt Pablo Escobar sein Versprechen, Kokain in einer verkürzten Zeitachse über die Grenze zu bringen oder den Preis dafür zu zahlen. Die ersten 9 Episoden spiegeln die zeit bis zu seinen ersten Gefängnis Aufenthalt wieder.

im Gegensatz zu „Narcos“ wird hier der Spanische Teil der Dialoge zurückgefahren und der Focus mehr auf spektakuläre und harte Action Szenen gelegt, ohne jedoch die geschichtlichen Fakten zu verändern.

Insgesamt sind auf Netflix bis Ende 2018, bereits drei Staffeln gelaufen

Kontakt Impressum