Bad Spies

Bad Spies
Originaltitel: The Spy Who Dumped Me
Darsteller: Mila Kunis, Kate McKinnon, Gillian Anderson, Justin Theroux, Sam Heughan
Regisseur: Susanna Fogel
Bild: 2,40:1 (1080/24p Full HD)
Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (5.1 DTS-HD MA)
Untertitel: Deutsch
Spieldauer: 117 Minuten
STUDIOCANAL



Das hätte sie ja nicht ahnen können! Die neurotische Audrey (Mila Kunis) fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihr langweiliger Exfreund in Wirklichkeit ein internationaler Spion war. Als sie gemeinsam mit ihrer chaotischen Freundin Morgan (Kate McKinnon) einen Mordanschlag auf ihn beobachtet, treten die beiden Hals über Kopf die Flucht durch die Hauptstädte Europas an. Immer im Gepäck: Ein USB-Stick mit brandgefährlichen Informationen, den sie bei Audreys Verflossenem gefunden haben. Während ihnen die CIA, osteuropäische Killer sowie ein mysteriöser Agent ständig auf den Fersen sind, wird schnell klar: Audrey und Morgan haben wirklich wenig von dem Talent, das man als internationaler Agent braucht...

Bei Bad Spies kann man nur eins empfehlen, das Gehirn an der Kinokasse, aber zuhause an der Gardrobe abgeben. Vieles erscheint einen auf Grund der vielen Dödelwitze a la Will Ferrell und den „Highlights“ aus „American Pie“ mehr als aufgesetzt. Man kann nur vermuten, dass die Produzenten auf ein Publikum von 12 bis 16 Jahren gezielt haben, allen anderen wäre es sicherlich zu peinlich.
Wie sich Mila Kunis die in Filmen wie „Dritte Person“, „Die fantastische Welt von Oz“ oder natürlich
„Black Swan“ herausragend gespielt hat, sich hier her verirren konnte, ist nicht zu verstehen.
Hoffentlich ist dies jetzt nach „Bad Mom 1&2“ nicht das Ende einer ernsten Karriere

Bonusmaterial: Making of; Geschnittene Szenen; Featurette „Gary Powell: The action behind the film“; Featurette „Making friends with Hasan Minhaj“; Off Script: Impro am Set; Wendecover US-Teaser; Trailer; Deutscher Kinotrailer

Kontakt Impressum